On Tour

Diese Touren führen die Hobbyfotografen ins direkte Umland oder auch in weiter entfernte Gegenden und Städte. In der „Tour-Galerie“, die auf der Webseite des Fotostammtischs von Köthen zu sehen ist, sind alle Touren inklusive der dort erstellten Aufnahmen eingestellt. Die erste dort dargestellte Tour führte nach Köthen. Das Besondere an den entstandenen Fotografien jedoch ist, dass sie bei Nacht aufgenommen wurden und somit interessante Lichteffekte entstehen. Eine weitere Fahrt unternahmen die Angehörigen des Fotostammtischs nach Potsdam, der Stadt der prunkvollen Schlösser und grünen Parks. Auf den Aufnahmen spielt die Architektur die Hauptrolle. Die herbstliche Landschaft und das milde Licht verleihen den Gebäuden eine spezielle Atmosphäre und bringen rötliche Farbe in die sonst grünen Landschaften. Wieder anders wirken die Fotografien des Schlosses Hohenerxleben. Schwarz-Weiß-Effekte unterstützen eine verlassene, wilde und geheimnisvolle Stimmung um das große Gebäude. Andere wiederum lassen das Schloss lebendig wirken und betonen Lichtpunkte und Details. So unterschiedlich sind viele Bilder, selbst wenn sie das gleiche Motiv darstellen. Weitere Touren führten beispielsweise auch nach Bernburg – hier stand vor allem die alte, heute unter Denkmalschutz stehende Saalemühle im Mittelpunkt – zur Klosterkirche auf dem Petersberg oder nach Sachsen, wo zahlreiche städtisch angehauchte Aufnahmen entstanden. Alle Fotos sind geordnet auf der Internetseite der Fotofreunde zu finden.

Der Fotostammtisch Köthen zeigt, wie Hobbyfotografen ihre Gedanken in Bilder fassen können. Und allzu oft kommt es dabei nicht allein auf das Motiv an.